Projektbereich C: Komponenten- und Maschinengestaltung

Der Projektbereich C bündelt alle gestalterischen Arbeiten, die bei dem Entwurf von Kompensationslösungen notwendig sind, sowie die Bewertung von Korrektur- und Kompensationslösungen. Es werden innovative Materialien und aktive Elemente hinsichtlich ihrer Eignung für Maßnahmen zur energiearmen Verstetigung des Temperaturfeldes und zur Minderung und Vergleichmäßigung des Wärmeenergieeintrags untersucht (TP C02). Ansätze zur messtechnischen Erfassung von Strukturverformungen, die sich perspektivisch für eine Korrektur direkt gemessener Wirkstellenverlagerungen eignen können, werden untersucht. Das geschieht bezüglich Gestellbauteilen komponentenbezogen (TP C03) und maschinenbezogen (TP C06). Auch erfolgt das Hinterfragen gängiger Auslegungskriterien für elektrische Antriebe (TP C04). Zudem liefert C04 wichtige Modellierungs- und Parametrierungserkenntnisse zurück an die Projektbereiche A und B. Die variabel kombinierbaren Methoden zur Korrektur bzw. Kompensation des thermo-elastischen Verhaltens von spanenden Werkzeugmaschinen und der auf diesen Maschinen laufenden Prozesse haben bei ihrer Anwendung technische und betriebswirtschaftliche Relevanz, die ganzheitlich bewertet werden muss. (TP C05).

Projektbereichsverantwortlicher:

Prof. Dr.-Ing. Welf-Guntram Drossel
TU Chemnitz, Professur für Adaptronik und Funktionsleichtbau (IWP)

Teilprojekte:

  • C02

Modellierung und Entwurf von Systemen zur aktiven Steuerung der Temperaturverteilung in Gestellbaugruppen
Drossel: Fraunhofer IWU Chemnitz

  • C03

Systemansatz zur Bestimmung thermo-elastischer Verformungen durch die direkte Messung lokaler Verlagerungen unter Einsatz strukturintegrierter Sensorik
Brecher: Fraunhofer IPT Aachen

  • C04

Modellierung und Optimierung des Verlusthaushaltes elektrischer Antriebsmotoren und ihrer thermischen Kopplung mit Werkzeugmaschinen
Werner: TU Chemnitz, Professur Elektrische Energiewandlungssysteme und Antriebe

  • C05

Modellgestützte Methode zur Bewertung der Lösungsvarianten in Planung und Realisierung insbesondere unter thermo-energetischen, qualitativen und wirtschaftlichen Aspekten
Esswein: TU Dresden, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik insb. Systementwicklung
Wiemer: TU Dresden, Institut für Werkzeugmaschinen und Steuerungstechnik

  • C06

Methoden zur messtechnischen Erfassung von verhaltens- und betriebszustandsrelevanten Größen entlang der thermischen Wirkungskette für Analyse, Bewertung, Simulation und Korrektur an einem spezifischen Versuchsträger
Müller: TU Dresden, Institut für Werkzeugmaschinen und Steuerungstechnik (IWM)